"Wenn Du ein Land kennenlernen willst, gehe nicht zu den Ausgrabungsstätten, sondern in die Tavernen." Das habe er so oder so ähnlich einmal gelesen. Michael Höller hat den Spruch nur etwas abgewandelt und ihn zu seinem Lebensmotto gemacht: "Statt Tavernen sind es bei mir eben Stadien."[Allgemeine Zeitung / Rhein Main Presse, 1.8.2015]

LOST GROUNDS (22)



ZUR VERGRÖSSERTEN ANSICHT FOTOS ANKLICKEN!

 


Besucht die Gruppe LOST FOOTBALL GROUNDS auf Facebook!






#270  Smal Glen, London, England  (2020)

Heimatverein: Slade Green FC * eröffnet: 1946 * geschlossen: 2009


#269  Manor Ground (Plumstead), London, England  (2020)

Heimatverein: Royal Arsenal bzw. Woolwich Arsenal, Vorläufer des heutigen Arsenal FC * Nutzung: 1888 - 1890 und 1893 - 1913 * Abriss: 1913


#268  Herne Hill Velodrome, London, England (2020)

Herne Hill hieß ursprünglich London County Grounds, die Rennstrecke des London County Cycling and Athletic Club.
Das Velodrome war von 1914 bis 1918 das Zuhause von Crystal Palace FC, gespielt wurde üblicherweise vor 3000 - 4000 Zuschauern.

Das Endspiel des FA-Amateur-Pokals 1911 zwischen Bromley und Bischof Auckland wurde ebenfalls in Herne Hill ausgetragen.
In den 1950er und 1960er Jahren fanden hier Radrennen mit internationalen Stars wie Jacques Anquetil oder Fausto Coppi statt.


#267  The Nest (Croydon Common Athletic Ground), London, England (2020)

Heimatvereine: Croydon Common FC (1908 - 1917), Crystal Palace FC (1918- 1924) und Tramways FC (ab 1924) * eröffnet: 1908 * geschlossen: nach  1924 * Kapazität: max. 20 000 Zuschauer

Der Name "The Nest" entstand, weil der Croydon Common FC  rote Trikots trug und daher den Spitznamen "Die Rotkehlchen" erhielt.

Während der Zeit, als Crystal Palace im „Nest“ Liga-Fussball spielte, war es für viele Zuschauer üblich, eine Bahnsteigkarte am angrenzenden Bahnhof Selhurst zu kaufen und die Spiele von Bahnsteig  1 (Foto unten links) aus zu verfolgen, da dies billiger als der Eintrittspreis für das Spiel war und eine erhöhte freie Sicht auf das gesamte Gelände (Foto unten Mitte) bot.

Das Gelände von dem „Nest“ ist jetzt ein Zugdepot der Eisenbahngesellschaft Southern. Die einzige bestätigte, verbliebene Bodenspur ist die vordere Begrenzungsmauer entlang der Selhurst Road, gegenüber dem Bahnhof. Unter Historikern gibt es Vermutungen darüber, ob der Rohbau der Tribüne (abzüglich des ursprünglichen Daches) erhalten geblieben ist oder nicht, da sich an derselben Stelle ein Backsteingebäude (Foto in der 2. Reihe, Mitte) befindet, das als Lager für das Eisenbahndepot dient (wobei die Anzahl der Räume innerhalb dieses Gebäudes genau der Anzahl der Räume unter der Tribüne entspricht, wie in den Mietverträgen des Fussballklubs beschrieben). Dieses Gebäude weist auch an seinen Seitenwänden ein interessantes Merkmal auf, nämlich mögliche Stufen von der Sitzreihe, die eigentlich die Sitztribüne gewesen wäre. Dieses Bauwerk besitzt kurioserweise auch einen recht beachtlichen Schornstein, der nachträglich hinzugefügt worden sein müsste. (Quelle: wikipedia)


#266  Griffin Park, London, England  (2003 und 2020)        

Heimatverein: Brentford FC * eröffnet: 1904 * geschlossen: August 2020

2003

2020