"Wenn Du ein Land kennenlernen willst, gehe nicht zu den Ausgrabungsstätten, sondern in die Tavernen." Das habe er so oder so ähnlich einmal gelesen. Michael Höller hat den Spruch nur etwas abgewandelt und ihn zu seinem Lebensmotto gemacht: "Statt Tavernen sind es bei mir eben Stadien."[Allgemeine Zeitung / Rhein Main Presse, 1.8.2015]



Norwich 1993



Bukarest 2007


Donezk 2012

 

Name: Michael

Alter: 47

Geburtstag: In den Minuten, in denen sich meine Geburt vollzog, besiegte der FC Bayern die Alemannia aus Aachen vor 11 500 Zuschauern im Stadion an der Grünwalder Straße mit 6:0 (2:0). Torschützen: 2x Gerd Müller, Peter Kupferschmidt, 2x "Bulle" Roth und Franz Beckenbauer. Außerdem war dies die Geburtsstunde von Udo Latteks überaus erfolgreicher Karriere als Bundesligatrainer. Beim FC Bayern löste er an diesem Tag Branco Zebec ab.


For Whom The Bell Tolls


Kein Fake, nur Damen!

 

Wohnort: Bergisch Gladbach (auf Platz 10 der erfolglosesten Fußballstädte Deutschlands, lt. "11 Freunde"-Magazin #107)

Status: verheiratet, vier Kinder

Verein: FC Bayern München (Mitglied-Nr. 6 4xx von 284 041)


Die Mitglieds-Nr. ...


...werden in jeder...


...Saison kleiner


(Austritte und Todesfälle).


Bayern-Fan-Club: Die Elche (Bergisch Gladbach), Kaiseradler (München), Niederrhein ´84

Fangattung: Gelegenheitshopper (daher nicht entsozialisiert)







GROUNDHOPPING









Erste Groundhopping-Tour (obwohl man bis dahin noch nie von Groundhopping gehört hatte): 9.9.1989   Estadio Camp Nou   FC Barcelona – CA Osasuna   4:0

Beste Hoppingtouren: WM 1990 in Italien, Inter-Rail-Tour 1993, Naher Osten 2014, Usbekistan 2015, China & Nordkorea 2016,


Italia ´90


Valencia - Real


Länderpunkt Albanien


7 Spiele in 5 Ländern


Hopperflops (evt. nicht vollständig): bei Spielabsagen vor dem Ground gestanden: in Wesseling, Bad Honnef und Sheffield; ground nicht gefunden: in Herxheim (siehe unten), Legionovo (bei Warschau) und Klaipeda (Memel); am Spieltag am Ground kein Ticket bekommen (ausverkauft): in Brügge; sonst was schief gelaufen: in Wülfrath, Bologna, Kiev, Kiev und Kiev; Spiel um zwei Wochen verlegt: in Marrakesch

Lieblingsgrounds: Bernabeu, Crvena Zvezda, Bökelberg, Stozice in Ljubljana, Bosuil, Edelhart de Lille in Maldegem


Bernaubeu


Crvena Zvezda


Stozice


Edelhart de Lille


Die größten Stadien (Zuschauerkapazität am Spieltag): Estadio da Luz, Lissabon (120 000), 1993 *** Estadio Camp Nou, Barcelona (115 000), 1989

Das langweiligste Stadion: Estadio Municipal Chapin in Jerez de la Frontera

Das schrecklichste Stadion: GelreDome in Arnhem (Parkhausatmosphäre)

Die steilsten Ränge erklettert: im Mestella in Valencia und im Ramon de Carranza in Cadiz


...größer!


...am größten!


Laaaangweilig!


Steil, aber geil!


Am häufigsten besuchter Ground: Inland: Olympiastadion, München (60x), Ausland: Stadio Guiseppe Meazza, Mailand (7x)

Die meisten Grounds in einer Stadt: Inland: Berlin, 35 *** Ausland: London, 9

Raritäten: Das Rugby-Stadion Musgrave Park in Cork, Irland. Hier wurde nur zweimal überhaupt ein Fußballspiel angepfiffen. Das zweite war 1991 das Gastspiel des FC Bayern im UEFA-Pokal. *** Das Stadion airberlin-world, Düsseldorf, diente Fortuna Düsseldorf als Ausweichstadion für drei Heimspiele, während die Esprit-Arena 2011 wegen des Eurovision Song Contest nicht genutzt werden konnte. Insgesamt waren in dem ground nur vier Spiele zu sehen, bevor es wieder abgebaut wurde.

Höchstgelegenster Ground: Atatürk Sehir Stadyumu in Van (Türkei), 1 750 m über Meereshöhe


Oft: San Siro!


Rar: Musgrave Park!


Selten: Meyer-Landruth-Arena!


Hoch: Atatürk Sehir!


Entferntester Ground: Sosan Stadium in Pjöngjang (Nordkorea), 8 375 km östlich von Bergisch Gladbach

Geografie: nördlichster Ground: Fylkisvöllur, Reykjavik, Island [64.113 nördliche Länge]; südlichster Ground: Al Gharafa, Ar-Rayyan (Doha), Katar [25.344 nördliche Länge]; östlichster Ground: Sosan Stadium, Pjöngjang, Nordkorea [39.031 östliche Breite]; westlichster Ground; Estadio Municipal Jacome Correia, Ponta Delgada, Azoren, Portugal [-5.661 westliche Breite];

Länderpunkte: 59 -> UEFA (51), Afrika (2), Asien (5), ehemaliger Mitgliedsverband (1)

Vorrangiges Ziel für die nächsten Jahre: Alle Länderpunkte Europas machen (es fehlen noch 4: Armenien, Färöer, Israel und Kosovo).

Schmerzlich fehlende Grounds: Hampden Park und Azadi Stadium, irgendwann brauche ich auch mal das Estadio Azteca, die Bombonera und das Maracana...

Falsche Stadt: Hatte von einem Heimspiel von Viktoria Herxheim gelesen. Nach dienstlichem Aufenthalt in Grünstadt/Wein-straße auf der Rückfahrt spontan in Herxheim am Berg aus dem Zug gesprungen und mit Gepäck den Weinberg hochgehechelt. Leider kein Ground, kein Spiel. Der Tankwart meinte "...die spielen wohl in Herxheim bei Landau/Pfalz." Das liegt 50 km weiter südlich... peinlich!

Alles was zählt (meine persönlichen Hopperregeln, ab wann ein Ground als "gemacht" gilt): Als Ground zählt jeder Sportplatz, auf dem Männer spielen und es zumindest einen Schiedsrichter gibt! Jugend nur mit Bauchschmerzen (bisher drei Spiele), also lieber nicht! Spiele von zusammengewürfelten Auswahlmannschaften (Uwe-Seeler-Traditionself usw.) ungerne. Mindestens 45 Minuten der ersten Halbzeit im Stadion aufgehalten, Unterbrechungen beim Spielangucken (Pinkelpause, Würstchenbude) erlaubt. Komme ich einige Minuten zu spät, muß ich das ganze Spiel bis zum Abpfiff bleiben. Bei Spielabbruch nach weniger als einer Halbzeit zähle ich den Ground trotzdem, da "höhere Gewalt" (einmal vorgekommen)!

Wann ist ein neuer Ground wirklich neu? Für mich ist die ursprüngliche Bedeutung des Begriffs "Ground" im Sinne von Erdoberfläche bzw. Spielfeld maßgeblich. Wird also ein Stadion um- oder neu gebaut und bleibt dabei das Spielfeld in seiner ursprünglichen Lage unverändert, dann zählt der Ground (nach neuerlichen Besuch) nicht neu, auch wenn sich der Charakter des Stadions als Bauwerk grundlegend verändert haben mag (Beispiele: Wedau-Stadion -> MSV-Arena in Duisburg oder Ulrich-Haberland-Stadion -> BayArena in Leverkusen). Wird allerdings die Lage des Spielfeldes in irgendeiner Weise verändert, dann zähle ich den Ground als "neu" (Beispiele: Volksparkstadion -> AOL-Arena in Hamburg [Spielfeld gedreht], Rheinstadion -> Multifunktionsarena in Düsseldorf [Spielfeld nördlich verlegt] oder Niedersachsenstadion -> AWD-Arena [Spielfeld an Westtribüne gerückt, Laufbahn fiel weg]).




REISEN

"The saddest journey in the world is the one that follows a precise itinerary. Then you ´re not a traveler. You ´re a f@@king tourist." Guillermo de Toro

MTP Punkte (mit und ohne Fußball): 138 von 875.   Was ist MTP? On the Road to Everywhere

Unterwegs: mit allein mit Billigflieger, Bahn und ÖPNV, ggf. mit Fähre - äußerst ungern mit dem Auto (als Beifahrer)


Billigflieger.


Bahn.


Fähre.


Auto (Beifahrer).



Längste Non-Stop Zugfahrt zu einem Spiel: 24 Stunden in einem Abteil gesessen, von Paris Gare d´Austerlitz bis Lisboa Santa Apolónia (1993)

Längste Non-Stop-Landweg-Seeweg-Anreise zu einem Spiel: 44 Stunden und etwa 2 400 km, zu einem Heimspiel des FC Everton von Porto aus. Abfahrt donnerstags ca. 16 Uhr mit dem Zug ab Porto-Campanha, Fahrt via Irun, Paris bis Dieppe, dann per Fähre nach Newhaven und weiter auf der Schiene über London bis Liverpool Lime Street, Ankunft samstags ca. 12 Uhr (1991)

Wichtigste abgefahrene Zugstrecken in Europa, Asien und Afrika.



Anstrengendste Zugfahrten (alle während der WM 1990): nach dem ersten deutschen Gruppenspiel auf der Strecke Milano Centrale -> Zürich HB die ganze Nacht im Gang gestanden *** bei tropischer Hitze nach dem Spiel Irland - Ägpyten mit geringsten Bier- und Wasservorräten und ohne aircon  in einem völlig überfüllten Zug Palermo Centrale -> Napoli Centrale gerailt  *** auf der Strecke Köln Hbf -> Liége Guillemins -> Milano Centrale und auch danach brutalen Dünnsch..., konnte ja nicht das Ticket für Germany - CSFR verfallen lassen ***  

Flieger fast verpaßt: Ab Istanbul Taksim-Platz den falschen Flughafenbus genommen. Kleiner Umweg über Atatürk-Airport (Europa) zurück durch ganz Istanbul zum Sabiha Gökcen-Airport (Asien)... soo doof! (2004)

Flieger tatsächlich verpaßt (1): Bari -> Köln/Bonn wegen fünfstündiger Verspätung der Fähre aus Durres (Albanien). Rückflug 24 Stunden später...  einfach Pech! (2006)

Flieger tatsächlich verpaßt (2): Charleroi -> Podgorica. ICE Köln -> Brüssel hatte Verspätung, im Durcheinander, dazu noch abgelenkt, einfach in den falschen Zug (nach München) eingestiegen. Keine Chance mehr, rechtzeitig nach Charleroi zu kommen. Der "Black Friday" meiner Hopperkarriere (2016).


Milano Centrale.


Zürich HB.


WAW


Teuerste Taxifahrt.


Flüge ausgefallen: Warschau -> Riga mit AirBaltic (und somit auch den Anschlußflug Riga -> Kiev nicht erreicht), Grund: Klimaanlage defekt, Weiterreise zum EM-Finale einen Tag später mit Aerosvit (2012).

Flugstatistik (mit und ohne Fußball): 247 Flüge * 195 Flugrouten * 109 Flughäfen in 44 Ländern * 41 Airlines * Top-Airport Inland: CGN (115 Starts / Landungen) * Top-Airport Ausland: SAW (11 S / L) * Top-Airline: Germanwings (57 Flüge) * Top-Flugroute: CGN <- TXL (je 8 Flüge) * weitester Flug: FRA -> HKGX (9 180 km) * kürzester Flug: LPX -> RIX (180 km)

Preiswerteste Flüge: jeweils mit Ryanair nach/von Marrakech bzw. Larnaca zu 1,47 EUR / 100 km Flugstrecke

Teuerste Taxifahrt: 200 EUR für die Strecke Düsseldorf Hbf -> Flughafen Weeze NRN. Sturmtief "Niklas" sorgte für ausgefallene Züge... ca. acht Minuten vor Schließung des Check-In Schalters waren wir da.

Preiswerteste Übernachtung im Einzelzimmer: Zu 10 EUR in einer Pension, die sich in einer Hochhaussiedlung weit außerhalb des Stadtzentrums von Warschau befand. (2004) ***  Umsonst in einem guten Hotel, weil nach einem Flugausfall der Ersatzflieger erst am nächsten Tag ging. Auch in Warschau (2012).

Übernachtung mit dem schlechtesten Preis-Leistungsverhältnis: 60 EUR für eine heruntergekommene Studentenbude in Kiev, nach dem EM-Viertelfinale Italien - England (2012).

Couchsurfing, weil während der EURO kein Bett zu kriegen war: Zwei Nächte in Donezk und eine nette Erfahrung. Muß ich trotzdem nicht nochmal haben. (2012)


Feldbettsurfing.

Studentenbude.


Hier ruht der businessman.

Im Hafen von Gibraltar:

BnB Jasmine Coral Jay


One-Night-Stand mit Britney.


Im Bett der Einheimischen: Aufgrund einer "Buchungspanne" im Bett der Teenie-Tochter der Freundin der Hostelbesitzerin, umgeben von Britney Spears und Puff Daddy-Postern; Bukarest (2007) *** Im Doppelbett des ehelichen Schlafzimmers im Appartment des Hostelbesitzers, wegen "Überbuchung" vor dem EM-Finale; Kiev (2012).

Übernachtungslocation der eher ungewöhnlichen Art: BnB Jasmine Coral Jay, ein Boot im Hafen von Gibraltar - die für diese Nacht preiswerteste Herberge im britischen Überseegebiet (2017)

Übernachtung fehlgeschlagen, nachts auf der Straße gesessen: Um zu sparen ein Bett im 8er dorm reserviert, Herberge ohne Nachtportier. Als ich kam, waren alle Betten belegt. Die acht Typen wollten wohl nur für sieben zahlen..., in Nizza (2003). *** Als ich gegen Mitternacht am gebuchten B&B klingelte, machte einfach keiner auf. Alle Zimmer in der Stadt wegen einer Messe ausgebucht..., in Bergamo (2013)



SPIELE

"Der Unterschied zwischen selbst Miterleben und am Fernseher Zuschauen ist beim Fußball der gleiche wie beim Sex." aus Das Wunder von Castel di Sangro von Joe McGinniss

Gesehene Spiele von Bayern München (Profis): 238   (Stand: 7.5.2017)

Erstes Spiel im Stadion: 9.3.1985   1. FC Köln – Bayern München   0:2

Erstes Spiel in der Fankurve: 16.8.1986   Fortuna Düsseldorf – Bayern München   0:3

Erstes Spiel im Ausland / Europacup auswärts: 17.9.1986   PSV Eindhoven - Bayern München   0:1

Erstes Länderspiel : 11.5.1986   BR Deutschland - Jugoslawien   1:1    (in Bochum)


Grundstein einer Karriere.

 

Erstes Spiel in der Fankurve.


Erstmals Europacup auswärts.


Erstes Länderspiel.


Die Krönung: 8.7.1990   BR Deutschland - Argentinien   1:0   Deutschland zum dritten Mal Weltmeister!

Die absolute Krönung: 25.5.2013   Borussia Dortmund - Bayern München   1:2   Champions League Sieger 2013


 

WM-Finale in Rom.



Champions League Finale in Wembley.



Emotionalstes, verrücktestes Gänsehaut-Fieber-Nervenzusammenbruch-geilstes Spiel aller Zeiten: 7.12.1988   Inter Mailand – Bayern München    1:3   UEFA-Pokal, Achtelfinale, Hinspiel in München ging 0:2 verloren, Inter mit Matthäus und Brehme in der Serie A bisher ungeschlagen… bis die Bayern kamen! Unerreichbar, da kommt selbst ein gewonnenes WM-Finale nicht ran!

„Spielerisch“ bestes Spiel: 23.4.2013   Bayern München - FC Barcelona   4:0   Nicht, weil die Bayern sensationell und in dieser Höhe auch völlig verdient gewonnen haben. Nein, es war einfach ein hochgradig starkes Spiel der Münchner über Messi & Co. von der ersten bis zur letzten Sekunde. Note 1 +++! Gleichzeitig war es der höchste Sieg einer Mannschaft in einem CL-Halbfinale überhaupt und für Barça die höchste Niederlage in der Königsklasse seit 1997 (daheim gegen Dynamo Kiev)! Ein 0:4 in München hat es für die Katalanen allerdings schon einmal gegeben: Im Olympiastadion 1994 beim Europapokalfinale gegen den AC Mailand.

„Spielerisch“ schlechtestes Spiel: Puh, da gibt es sicher einige, aber 23.6.2006   Ukraine – Tunesien   1:0  bei der WM in Berlin gehört sicher dazu.

Größte sportliche Katastrophe: 19.5.2012   Bayern München - Chelsea FC   4:5 n.E.   Das "Finale dahoam", das bis dahin wichtigste Spiel in der 112jährigen Vereinsgeschichte des FCB, wird von den Bayern dominiert und dennoch nach dramatischem Verlauf verloren.

Größte menschliche Katastrophe: 21.11.2004   Besiktas JK – Caykur Rizespor  Im Inönü-Stadion in Istanbul geraten während der Halbzeitpause zwei Besiktas-Fangruppen aneinander, wobei ein 16jähriger nach Messerstichen noch im Block stirbt.


1988: Der Wahnsinn.

 

2004: Tatort Inönü.


2006: Müdes Ballgeschiebe.


2013: Bestes Spiel ever.


Weitere von mir subjektiv als „historisch“ eingestufte Spiele:

8.4.1987   Bayern München – Real Madrid   4:1   „Auge“ und seine Mannen nehmen die brutal agierenden „Königlichen“ sauber auf die Hörner! Oh, wie war das schön!

27.5.1987   FC Porto – Bayern München   2:1   Das Finale der Landesmeister verlieren die Bayern im Wiener Praterstadion kurz vor Schluß „dank“ Madjers berühmten Hackentores…

18.5.1988   Bayer Leverkusen – Espanol Barcelona   6:2 n.E.   Zweites UEFA-Pokalfinale, nach dem 0:3 im Hinspiel holt Bayer 04 den Rückstand noch auf und beschert sich den größten Erfolg in der Vereinsgeschichte. Ein „echtes“ Wunder!


Schönstes Spiel im Oly!


Bittere Schlußminuten in Wien!


Ein echtes Wunder!


Dynamo Dresden wird DDR-Meister!


25.5.1989   1. FC Köln – Bayern München   1:3   Nach einer Medienschlacht zwischen Daum, Heynckes und Hoeness schlägt der FC Bayern die Däumlinge und werden Meister.

3.6.1989   Dynamo Dresden – Union Berlin   5:0   Die Sachsen lösen nach zehn Titeln in Folge den BFC Dynamo als DDR-Meister ab; einzigstes Spiel in einem Land, dessen Fußballverband inzwischen aufgelöst wurde

24.6.1990   BR Deutschland – Holland   2:1   Auch Lama Rijkaard kann Klinsmann & Co. An diesem Abend nicht stoppen: Der Beckenbauer-Elf gelingt die Revanche für die EURO 88 und zieht verdient ins Viertelfinale der WM ein!

4.7.1990   BR Deutschland – England   5:4 n.E.   „…und am Ende gewinnen immer die Deutschen!“ So auch das WM-Halbfinale nach Elfmeterkrimi in Turin.

4.5.1991   Hansa Rostock - Dynamo Dresden   3:1   Hansa sichert sich durch den Sieg gegen den Tabellenzweiten aus Sachsen drei Spieltage vor Saisonende erstmals die letztmals ausgespielte "DDR"-Meisterschaft.


Hansa wird letzter DDR-Meister!


Internationaler Abschied des Eff-Zeh!



Überraschung blieb aus!


22.10.1991   B 1903 Kopenhagen – Bayern München   6:2   In einer der schwärzesten Spielzeiten der Geschichte kassieren die Bayern unter Trainer Sören Lerby bei den Nobodies in Dänemark sechs Hütten und scheiden in der 2. Runde des UEFA-Pokals aus.

30.9.1992   Celtic Glasgow – 1. FC Köln   3:0   Ein toller Abend in Glasgow in zunächst ungeahnter Dimension: Es würde das letzte Spiel der „Geißböcke“ auf Europacup-Parkett für lange, lange Zeit bleiben… (25 Jahre -> bis 2017).

5.8.2005   Bayern München - Borussia Mönchengladbach   3:0   Allererstes Bundesligaspiel des FC Bayern in der neuen Allianz-Arena.

25.2.2009   Sporting Lissabon – Bayern München   0:5   Nach 1 400 Heimspielen höchste Niederlage vor eigenen Zuschauern in Sportings Geschichte *, nach 500 Spielen höchste Niederlage eines portugisischen Vereins im Europapokal aller Zeiten *, höchster Auswärtssieg des FC Bayern in der Champions League aller Zeiten… und auch mein persönlich höchster Auswärtssieg mit dem FCB in einem Pflichtspiel überhaupt! Rekordverdächtig! (* Quelle: A Bola, vom 26.2.09)

22.5.2010   Inter Mailand - Bayern München   2:0   Die große Hoffnung auf einen Triumph in der Champions League, Wochen zuvor noch für undenkbar gehalten, erfüllt sich nicht. Nach mehr als vier Jahrzehnten sichert sich Inter wieder den Titel.

19.5.2012   Bayern München - Chelsea FC   4:5 n.E.  Das "Finale dahoam", das laut Uli Hoeness wichtigste Spiel in der langen Historie des FC Bayern verlieren die Münchner unglücklich nach Elfmeterschießen.

1.7.2012   Spanien - Italien   4:0   In Kiev gelingt der spanischen Nationalmannschaft einmaliges: Sie kann als erste Mannschaft nicht nur ihren EM-Titel verteidigen, sondern sie gewinnt auch nach der EM 2008 und der WM 2010 den dritten Titel in Folge! Grandios!

20.10.2012   Fortuna Düsseldorf - Bayern München   0:5   Im 113. Bundesliga-Auswärtsspiel mein persönlich höchster Bayern-Sieg. Dazu Bundesliga-Startrekord: Im achten Spiel der achte Sieg für die Münchner in Folge!


Finale dahoam.



Dritter Titel für Espana.


Weltpokalsieger FCB.


21.12.2013   Bayern München - Raja Casablanca   2:0   Bei der FIFA Klub-WM in Marrakech holen sich die Bayern den Weltpokal und damit den 5. Titel in einem Jahr! Der Höhepunkt 113 Jahren Vereinsgeschichte!

17.5.2014   Borussia Dortmund - Bayern München   0:2 n.V.   DFB-Pokalfinale in Berlin: Guardiolas bis dato wichtigster Sieg als Trainer beim FC Bayern. Statt einer verkorksten Saison ("nur" Meister) gibt es Trubel, Jubel und das Double. Der BVB geht wieder leer aus...


100 besten Spiele aller Zeiten (gekürt vom Magazin „11 freunde“ #63, Februar 2007): War nur bei einem dieser 100 Partien dabei (Spiel Nr. 39): Deutschland – Holland 2:1 bei der WM in Mailand (1990)

Spiel mit den meisten Zuschauern: 86 298 beim Champions League Finale Borussia Dortmund - Bayern München in Wembley (2013)

Spiel mit den wahrscheinlich wenigsten Zuschauern: 8 (in Worten: acht) bei einem Siebtligaspiel in Basel (2017)

Torreichstes Pflichtspiel (ohne Elfmeterschießen): 13 Tore beim Kreisliga B-Spiel DJK Eintracht Dorstfeld - SV Urania Lütgendortmund II   11:2  (in Dortmund, 2016)

Torreichste Pflichtspiele bei den Profis (ohne Elfmeterschießen): nie mehr als 8 Treffer   4.9.1991   DFB-Pokal   Fortuna Köln – Hansa Rostock   5:3 n.V. *** 22.10.1991   Europapokal   B 1903 Kopenhagen – Bayern München   6:2 *** 22.7.1995   UI-Cup   1. FC Köln – Tottenham Hotspurs   8:0 *** 13.2.2005   Primiera Divison   Athletic Bilbao – Betis Sevilla   4:4 ***

Meiste Spiele in einer Saison: 100 (Saison 1991/92)

Serie: von 1988 bis 1994 sieben DFB-Pokalfinals in Berlin in Folge gesehen, alle ohne FC Bayern







Längste Non-Stop Erstliga-Serie: 5 Spiele in 5 Tagen  3x England, 1x Irland, 1x Bundesliga (1994) 

„Marathon“: 11 Spiele in 15 Tagen, in vier Ländern (1991)

Ungewöhnlichste Anstoßzeit: Donnerstags um 9 Uhr morgens bei Ryongnamsan - Sobaeksu in Pjöngjang (2016)

Spiel über zwei Tage: Das EM-Viertelfinale Italien - England in Kiew begann am 24. Juni um 21:45 Uhr und endete am 25. Juni um 00:25 Uhr (2012).


Kuriositäten:

Einsamer Auswärtsfan   10.9.1991  Beim U21-Länderspiel England - Deutschland im Glanford Park zu Scunthorpe sitze ich bis etwa 15 Minuten vor Anpfiff ganz alleine im away-Block. Die Zuschauer finden es witzig und feixen. Offensichtlich glauben die Veranstalter, von mir ginge keine Gefahr aus und aufgrund des großen Zuschauerinteresses läßt man auch Einheimische rein. Mein Alleinstellungsmerkmal ist dahin, aber dafür werde ich nicht das ganze Spiel über von einem ganzen Stadion angegafft.

Wechselfehler   15.4.1995   Giovanni Trappatoni wechselt im Verlauf der Bundesligapartie Eintracht Frankfurt – Bayern München mit Dietmar Hamann einen vierten Amateur ein, obwohl noch zwei Profis auf der Bank saßen. Das erlauben die DFB-Statuten nicht. Der 5:2-Sieg des FC Bayern wird annulliert, das Spiel mit 2:0 für die SGE gewertet. ***

Spielabbruch   31.5.2009   Der Spandauer SV tritt in der Oberliga Nordost beim Ludwigsfelder FC mit nur sechs Feldspielern und einem Torwart an. Die anderen Spieler bleiben wg. monatelang ausgebliebener Gehaltszahlungen lieber daheim. Nach 20 Minuten und bei Stand von 5:0 für Ludwigsfelde verletzt sich der Spandauer Goalkeeper und die Schiedsrichterin bricht das Spiel ab. Der ground (Waldstadion) zählt natürlich trotzdem! ***

"Drei Elfmeter" 19.9.2009  Spartak Moskau liegt bei Saturn Ramenskoje mit 0:1 zurück und erhält einen Elfmeter zugesprochen. Doch die Ausführung verzögert sich, ein Zuschauer läuft auf´s Feld und schießt vom Punkt weg den Strafstoß selber. Nachdem der Typ eingefangen ist, versucht es Spartak nochmal, diesmal mit eigenem Personal: Anlauf, Tor? Njet, der Schiedsrichter gibt den Treffer nicht! Dritter Versuch: Anlauf, Tor! 1:1. Hier mein Video dazu: Spartak  Leider ist nicht mehr drauf, daß die ganze Aufregung im Prinzip umsonst war, denn im direkten Gegenzug geht Saturn wieder in Führung!



EINTRITTSKARTEN

Teuerstes Normalpreis-Ticket: 160 EUR plus Gebühren für das Champions League Finale 2012, 3. Kategorie bzw. 256,50 EUR für ein Youth Package (1x Erwachsener und 1x Jugendlicher bis 12 Jahre) für das Champions League Finale 2010 in Madrid, 3. Kategorie

Teuerstes Schwarzmarktticket: 1 700 DM für das WM-Finale 1990. Gekauft trotz Arbeitslosigkeit schon ca. zwei Wochen vor Turnierbeginn über ein Reisebüro in Köln, welches neu eröffnet den Werbespruch tat: „Wir liefern ALLE Tickets!"  Hat auch geklappt !


Schwarzmarkterfolg.


Teuerstes Package.



Teuerste Einzelkarte.


Größter Erfolg auf dem Schwarzmarkt am Stadion: 6.9.1991   RSC Anderlecht – FC Brügge   1:1   Riesengroße Nachfrage, kaum Angebot und ein nixverstehender Deutscher bekommt mitten im RSC-Mob DIE Karte!







Online-Jagd auf Turniertickets: WM 2006 in Deutschland: Zwei zugeteilt bekommen und sechs Tickets geschossen. *** EM 2012 in Polen in der Ukraine: Achtzehn Tickets geschossen.

Ungewöhnlichste Stadionkassen: Der Duisburger FV 08 und Dinamo Samarkand verkauf(t)en Tickets für ihre Heimspiele aus dem Seitenfenster von Vans (2014 und 2015).

Automobile Stadionkasse in Duisburg...


... und Samarkand.


Größter Schwarzmarkt: bei der EURO 2012 in Warschau vor dem Halbfinale Deutschland - Italien, gehandelt wurde auch das Finale in Kiev







SONSTIGES

Eine der besten Stadion-Choreografien: Juve - Bayern (2013)

Die strengsten Einlaßkontrollen in ein Stadion: Japan - Ägypten im Old Trafford, Manchester (Olympia 2012): Taschen und Rucksäcke wurden an einem Stand vor dem Stadion von Sicherheitskräften gefilzt, dann eingetütet und verplombt. Im Innern des Stadions durfte man die Tüte dann aufmachen und wegschmeissen.





Mal kräftig Randale miterlebt:

28.2.1990   Frankreich – BR Deutschland   2:1   Schlagstock- und Tränengaseinsatz in Montpellier

10.6.1990   BR Deutschland – Jugoslawien   4:1   Auftakt zur WM 1990 auf dem Mailänder Domplatz: Deutsche randalieren in der City.


Montpellier, 1990.


Mailand, 1990.


Mailand, 1990.


Ljubljana, 2011.


18.6.1992   Deutschland – Holland   1:3   Motiviert durch die Krawalle der Engländer gegen Schweden in Malmö lassen es auch die Deutschen in Göteborg krachen.

7.11.1992   KAA Gent – RFC Antwerpen   3:1   Wilde Steineschlacht, randalierende Fans stürmen den Rasen, Hans-Peter Lehnhoff greift durch.

12.3.2011   NK Olimpija Ljubljana - NK Maribor   0:0   Krawallen im Stadion Stozice beim großen "Derbi": Leuchtraketen, fliegende Absperrgitter, Platzsturm und ein krankenhausreif geprügelter Ordner.

 

 

Selbst was aufs Maul bekommen: 18.2.1990   1. FC Saarbrücken – Bayern München   0:2  Fahnenklau beim „Freundschaftsspiel“

Mal in den Pistolenlauf eines Trickbetrügers geguckt: Bukarest, 2007


 „live“ dabei beim ARD-Sportschau „Tor des Jahres“

1989 von Klaus Augenthaler (FC Bayern), erzielt am 19.8.89 beim DFB-Pokalspiel   Eintracht Frankfurt – Bayern München   0:1    Später wurde das Tor sogar zum "Tor des Jahrzehnts" gewählt.

1990 von Lothar Matthäus (Inter Mailand), erzielt am 10.6.1990 bei der WM in Italien bei   Deutschland – Jugoslawien   4:1 

1992 von Lothar Matthäus (FC Bayern), erzielt am 21.11.92 beim Bundesligaspiel Bayer Leverkusen - Bayern München   2:4


Im Stadion geschnappte Spieler-Ausrüstungen: 

Torwarthandschuhe von Andreas Wessels, VfL Bochum (nach dem 2:1-Sieg der Bochumer auf dem Gladbacher Bökelberg am 11.8.1990)

Trikot von Roland Wohlfarth, FC Bayern (nach dem 3:2-Sieg der Münchner im Dortmunder Westfalenstadion am 17.5.1991)


von Andreas Wessels


von Roland Wohlfarth


Trikot im "Kicker"


matchworn


Mein persönlicher Lieblingsspieler: Roland Wohlfarth

Ist und war mir eigentlich immer egal, wer bei den Bayern spielte und auch sonst interessieren mich die Namen der Leute wenig, die ins Stadion einlaufen. Hauptsache, die rennen und ich sehe ein gutes Spiel! Wenn es aber doch einen Favoriten gibt, dann ist es unbedingt und eindeutig Roland Wohlfarth vom FC Bayern! Der ist so ziemlich ein Typ wie ich…!

Kein Lieblingsspieler, aber bin trotzdem froh, ihn zweimal live gesehen zu haben: Diego Maradona   5.4.1989   SSC Neapel – Bayern München   2:0 und   8.7.1990   BR Deutschland – Argentinien   1:0   (WM-Finale in Rom)

In jugendlichem Leichtsinn nach Spielende den Platz gestürmt:

12.4.1988   Bochumer Ruhrstadion, DFB-Pokal-Halbfinale, VfL Bochum – Hamburger SV   2:0

12.5.1990   Münchner Olympiastadion, 34. Spieltag der BL, Bayern München – Borussia Dortmund   3:0

gustatorischer Horrortrip


Haute cuisine in Hamborn



Fernsehbeweis: Platzsturm in Bochum


Die schlechteste Stadionwurst aller Zeiten: "Hot Dog" Lauwarm in einer Papiertüte, daneben ein matschiges Brötchen mit einer ekligen Komposition aus Senf und Ketchup - eine einzige Frechheit! Serviert im Karaiskákis-Stadion von Olympiakos Piräus (2015)

Überraschende internationale L árt culinaire: Russischer Schaschlikspieß und Koreanischer Hähnchenspieß bei Union Hamborn 02, Duisburg (2014)


Aus der Ahnengalerie:









Großvater Martin Kurth um 1920, vermutlich in Köln-Dellbrück.


Meet the Prominenz:

1991: McInally & Auge in Cork

 


2009: Gorbatschow in Moskau


2014: Wolfgang Bosbach, Patrick Duske, Lutz Urbach und ich